Hütchen aufstellen und Bälle aufpumpen

"Es gibt nur ein Rudi Völler, es gibt nur ein Rudi Völler, es gibt nur ein Rudi Vööööller..... usw. usf., wem verletzten nicht in den vergangenen Tagen diese, von gesangsuntüchtigen, biergespülten sogenannten Fußballfans intonierten Möchtegerngesänge, die Lauschlappen? Dabei handelt es sich bei der Aussage der Einmaligkeit eines Herrn Rudi Völler, um eine faustdicke Lüge. Meinen amateurhaften Recherchen nach (Telefonbuch CD) gibt es mindestens 7. Fast gleich auf in der WarsteinerBitburgerKrombacher- Hitparade: Finale, ohohoho, Finale... . Den doofen Rest kennen sie sicher. Erstaunlich ist es allemal, daß immer ausländisches Liedgut für den deutschen Fußball verfremdet werden muß. Das wäre doch mal eine dankbare Aufgabe für Ralf Siegel oder Dieter Bohlen.
Ist es ihnen aufgefallen? WIR sind im Finale gewesen aber DIE DEUTSCHE MANNSCHAFT wurde nur Zweiter. Die Feinheiten der deutschen Sprache im Zwiespalt von Siegestaumel und Schuldzuweisung. Dabei sind die, die sich das anmaßen, noch nicht einmal zum Hütchen aufstellen und Bälle aufpumpen eingeladen worden.

Irgendwie ist es auch vermessen die Mannschaft für den Erfolg verantwortlich zu machen. Gewonnen haben Bananenolli und Kommissar Zufall. Ohne die wäre doch wohl schon nach der Vorrunde Schluß gewesen. Gegen die USA hätte ich das auch verstanden- wegen der uneingeschränkten Solidarität und so. Zum Glück haben wir aber gewonnen und wurden trotzdem nicht bombardiert.
Zwei wollte ich auf keinen Fall Jubeln sehen: Beckham und Ronaldo. Es war mir leider nur zu 50% vergönnt. Wir können trotzdem zufrieden sein mit zwei guten Spielen, gegen die Saudis und gegen Zirkus Zuckerhut, und trotzdem Vizeweltmeister. Effizienter als jeder Beamtenapparat. Über die anderen Mannschaften kann ich als notorischer Premiereverweigerer nicht viel sagen, die Kollegen aus der ersten Reihe haben zwar 1000 Stunden am Tag gesendet, aber alles nur wegen eines Spiels. Während ich mir bei Moderationen von Herrn Kerner eine Diabeties holen durfte gondelten unsere Politiker auf Staatskosten in Asien herum um ihre Hackfressen wahlkamptaktisch klug in jede Kamera zu halten. Wo war eigentlich Westerwelle? Klagt der sich immer noch rein? Wenn ja, wird er dann im Erfolgsfall nachträglich reingeschnitten?
Eine Frage bleibt wohl für immer ungelöst
: Warum muß Kaiser Franz dem Rudi die Mannschaftsaufstellung immer noch über die Bildzeitung mitteilen?

Jan Ullrich kann gut Rad fahren, darum wird er auch meistens Zweiter bei der Tour de France. Wenn er mitfahren darf. Das ist in aller Regel jedes zweite Jahr. Dieses Jahr ist wieder einmal Pause.Weil er krank ist. Ab in die Reha. Hier hat er sich erwischen lassen bei etwas was er nicht darf. DROGEN! Auweia. Zum Glück aber war er nicht gedopt, weil das in seiner augenblicklichen Lebensphase keinen Sinn gemacht hätte. Doping, das wäre im Radsport ein unglaublicher Vorfall gewesen. Weil es aber insgesamt für die Öffentlichkeit besser aussieht, hat unser Jan am 6. Juli eine Pressekonferenz mit "Asche- aufs Haupt- Effekt" gegeben. Danach rate ich ihm dringend zu einem Besuch beim medizinisch- psychologischen Dienst. Das es mit der Denkmurmel nicht so ganz hinhaut konnte man manchmal vermuten, vielleicht zu viele Trainingsstürze. Wie sonst sollte sich der begeisterte Radsportfan erklären, das bei den ersten Trainingseinheiten an Jan seinem Radl keine Bremsen montiert werden mußten? Er hatte sich wieder einmal über Weihnachten so voll gefressen, daß er zum anhalten die Arschbacken einsetzen konnte. Der Autounfall im Suff und Fahrerflucht, na ja. Ist ja zum Glück nichts passiert.
Doch sich in der Disco von wildfremden Menschen zwei Tabletten aufdrängen lassen und die dann mit Alk herunterspülen. Ohne zu fragen oder drüber nachzudenken!? Das läßt sich auch nicht mit der DDR Biographie und einer schweren Kindheit begründen. Jedes Kleinkind weiß es schon, man soll nicht mit fremden Leuten mitgehen und nichts von ihnen annehmen.

Um sich nicht wieder ausschimpfen lassen zu müssen, hat Schummelschumi dafür sorgen lassen, daß Rubens gleich von anfang an hinter ihm fahren muß. Clever gelöst. BMW betankt seine Fahrzeuge jetzt mit den gebrauchten Zapfsäulen von Ferrari. Natürlich nur die von Rubens getesteten. Bei Montoya reicht etwas Zucker im Tank. Man weiß ja wie das ist bei den Kolumbianern, die kennen sich aus mit weißem Pulver. Es ist schon interessant wie Eccelstone & Co das immer wieder hinbekommen, daß der Steuerflüchtling aus Kerpen gewinnt.
Das schiebt die Fanartikelindustrie unheimlich an. Wie soll ein Volk reagieren, das von Kind auf zu hören bekommt: "Die drei ist die eins des kleinen Mannes". So einer klebt auf seinen Skoda auch eine Ferrariplakette und macht damit aus einer 4+ eine 1-, glaubt er.

War sonst noch was? Ach ja, in China ist ein Sack Reis umgefallen.

zu weiteren Themen
Home